Naturheilpraxis Jessica Jakob

Akupunktur - Ernährungsberatung - Schröpftherapie

Akupunktur in der Geburtsvorbereitung

Die Akupunktur erleichtert laut wissenschaftlich anerkannten Studien (Mannheimer Modell,      Dr. Römer) die Öffnung des Muttermundes und wirkt sich positiv auf die Koordination der Wehen aus. 

Dadurch kann sich die Geburtsdauer durch Verkürzung der Eröffnungsphase teilweise um mehrere  Stunden verringern. Des Weiteren fördert sie Entspannung und innere Ruhe, um mit einem guten Gefühl in die Geburt gehen zu können.  

Die Behandlung beginnt ab der 36. SSW und wird bis zur Geburt ein Mal wöchentlich durchgeführt. 

Bei Übertragen kann kurzfristig mehrmals hintereinander akupunktiert werden, um die Wehen einzuleiten. 

Bei Beckenendlage kann ab der 34. SSW mit einer Moxa-Wärme-Behandlung und ggf. mit Akupunktur versucht werden, die Drehung des Babies zu ermöglichen. 

Kosten: 

     > Aufnahmegespräch einmalig:                         30 Min. für 30 €

     > Folgetermine individuelle Einzelakupunktur:  30 Min. für 30

Infos:

Das Aufnahmegespräch dient der Klärung der Formalitäten, einer Anamnese (Befragung) zur Schwangerschaft und dem allgemeinen Gesundheitszustand sowie der Prüfung von gegebenenfalls vorliegenden Kontraindikationen. 

In den Folgeterminen wird die geburtsvorbereitende Akupunktur durchgeführt (meist 3-4 Akupunkturnadeln am Unterschenkel). 

Zusätzlich kann ich bei Bedarf auf individuelle Schwangerschaftsbeschwerden wie z.B. Sodbrennen, Ödeme, Karpaltunnelsyndrom, Rückenschmerzen oder andere Symptome eingehen. Die Akupunktur findet in ruhiger Atmosphäre statt, wobei die Schwangere in den     20 Minuten Liegezeit entspannt zur Ruhe kommen kann. 

Bitte melden Sie sich für die geburtsvorbereitende Akupunktur (ab 36. SSW) wenn möglich bereits ab der 32. SSW an, um die Termine gut einplanen zu können. Je nach Terminsituation kann ich Ihnen auch kurzfristig noch eine Behandlung anbieten. Bitte fragen Sie bei Interesse einfach nach.